Autofinanzierung beim Autohändler

Beim Fahrzeugkauf steht die Frage im Raum, ob die Autofinanzierung beim Autohändler oder bei einer freien Bank stattfinden soll.

Viele Verbraucher entscheiden sich für die Aufnahme beim Autohändler. Und das nicht ohne guten Grund.

Welche Autohändler bieten Kredit?

In der Regel sind es die großen Vertragshändler, die neben den Fahrzeugen auch gleich die passende Autofinanzierung beim Autohändler bereithalten. Die Finanzierung ist auf das Fahrzeug zugeschnitten, welches gekauft werden soll und damit zweckgebunden.

Angeboten werden verschiedene Finanzierungsmodelle. Im Vordergrund steht jedoch die Ballonfinanzierung sowie das Leasing. Letzteres wird nicht nur für Firmenkunden bereitgehalten, sondern auch für private Autokäufer.

Günstig oder teuer?

Meist entscheiden sich die Verbraucher für eine Autofinanzierung beim Autohändler, weil dies schlicht und einfach der bequemere Weg ist. Es muss nicht nach Angeboten gesucht werden, da der Händler innerhalb weniger Minuten prüft, ob man kreditwürdig ist oder nicht.

Durch die bequeme Aufnahme hat man als Kreditinteressent jedoch auch nicht die Möglichkeit, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Es ist daher nicht von vorne herein gesagt, dass die Autofinanzierung beim Autohändler die günstigste Variante ist. Denn bequem bedeutet nicht automatisch auch günstig.

Nachteilig erweist sich beispielsweise, dass bei einer Autofinanzierung beim Autohändler kein Barzahler Rabatt in Anspruch genommen werden kann. Der Kaufpreis steht somit von Anfang an fest, ein Nachverhandeln ist nicht möglich.

Durch die Finanzierung sehen die Autohäuser keinen Anlass, dem Kunden auch noch in Form von einem Preisnachlass entgegen zu kommen. Doch es gibt auch Vorteile, die bei einer Autofinanzierung beim Autohändler nicht ignoriert werden sollten.

Autofinanzierung beim Autohändler – Vorteile

Wer sich beispielsweise für eine Ballonfinanzierung entscheidet, kann sich sicher sein, dass die monatlichen Raten sehr gering sein werden. Denn nur die letzte Rate wird es in sich haben. Sie hat sich wie ein „Ballon“ über die gesamte Laufzeit aufgeblasen und wird mehrere tausend Euro umfassen.

Der Preis dafür, dass im Vorfeld über viele Jahre nur ein kleiner Abschlag gezahlt werden musste. Als Kreditnehmer und Autonutzer muss man daher entscheiden, wie man mit der letzten großen Rate umgeht. Kann diese aus eigener Kraft gezahlt werden, ist alles in Ordnung. Sollte es Probleme geben, kann nachfinanziert werden.

Oder das Fahrzeug wird einfach in Zahlung gegeben.

Wie sieht es beim Leasing aus?

Beim Leasing sind ebenfalls relativ kleine monatliche Raten zu erwarten. Doch Leasing unterscheidet sich auch deutlich von einem herkömmlichen Autoerwerb. Denn das Fahrzeug wird nur geleast, also gemietet. Im Vertrag ist daher sehr genau geregelt, welche Rechte und Pflichten der Nutzer hat. So wird eine Kilometerzahl festgelegt, die nicht überschritten werden darf.

Obendrein müssen Abnutzungen, Kratzer und andere Schäden vom Nutzer beseitigt werden. Wird das Fahrzeug nach Vertragsende an das Autohaus zurückgegeben, ist der Nutzer aus dem Vertrag entlassen. Er muss keine letzte große Rate oder ähnliches bezahlen.

Sollte er das Fahrzeug behalten wollen, muss er es zum aktuellen Wert käuflich erwerben. Ansonsten kann er sich ein neues Fahrzeug aussuchen.

Vorteile wie auch Nachteile zeigen sich somit bei einer Autofinanzierung beim Autohändler. Doch das ist auch der Fall, wenn die Autofinanzierung über eine freie Bank stattfindet. Als Autokäufer und Kreditnehmer muss man daher im Vorfeld entscheiden, welche Art der Finanzierung gewünscht wird.

Finanzierungsvergleich

Beantragen Sie jetzt Ihren Autokredit.

Ihre Anfrage wird sofort geprüft

Nach Annahme unseres Angebots bekommen Sie das Geld auf das Konto überwiesen und kaufen innerhalb von 6 Wochen Ihr Wunschfahrzeug

Nach Kauf schicken Sie uns den Kaufvertrag und Fahrzeugbrief zu

Auf Wunsch auch mit Schlussrate möglich