Fragen zum Kredit? 0800-7628226

Autokredit was braucht man

Die Frage beim Autokredit was braucht man wird oft gestellt. Um einen Autokredit zu erhalten, werden Unterlagen benötigt, die die Bonität also die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers zeigen.

Angaben über das Beschäftigungsverhältnis und eventuell bestehende andere Verbindlichkeiten sind ebenfalls wichtig. Die Frage beim Autokredit was braucht man erklärt der nachfolgende Beitrag.

Autokredit was braucht man – KFZ Brief als Sicherheit

Keine Bank wird einen Kredit vergeben, bevor sie nicht die Bonität des Kreditnehmers geprüft hat. Dabei ist es eigentlich egal ob es sich um einen Autokredit oder einen anderen Kredit handelt.

Die wenigsten Verbraucher können ein neues Auto aber auch einen Gebrauchtwagen bar bezahlen. Gerade die Preise für Autos sind in den letzten Jahren deutlich angehoben worden.

autokredit was braucht man
Autokredit, was braucht man eigentlich?

Autokäufer sollten bei ihrem Autokredit vorab darauf achten, dass die Kreditraten die anfallen, auch bezahlen können. Um einen günstigen Zinssatz erhalten hinterlegen Autokäufer den KFZ Brief bei der geldgebenden Bank als Sicherheit.

Damit kann sich die Bank Besitzer des Wagens nennen. Der Kreditnehmer ist dann verpflichtet dieses Eigentum in Schuss zu halten.

Denn kommt es zu einem Kreditausfall möchte die Bank das Fahrzeug veräußern. Damit der Verkaufspreis die Kreditsumme deckt, sollte das Auto keine gravierenden Schäden haben.

Autokredit was braucht man – Kreditvertrag prüfen

Viele Kreditverträge sind für die Kunden nicht optimal. Dabei sind Forderungen oft zu hoch angesetzt.

Es gibt auch Fälle, wo der Kreditnehmer den Wertverlust des Wagens bezahlen muss. Kreditnehmer sollten immer bedenken, wer einen Kredit aufnimmt der hat auch Rechte.

So kann ein Kreditnehmer beispielsweise verlangen, dass die Bank die Zusammensetzung der Kreditrate erläutert. Ebenso muss der Effektivzins gezeigt werden.

Eine Restschuldversicherung darf einen Kredit nicht verwehren, sie muss immer freiwillig vom Kunden gewählt werden. So sollte der Kreditnehmer auch auf Sondertilgungen achten.

Diese greifen nur, wenn sie im Kreditvertrag vermerkt werden.

Autokredit was braucht man – im Kreditvergleich finden

Autokäufer haben verschiedene Möglichkeiten den Wagen zu finanzieren. Da kann der klassische Ratenkredit von der Bank eine Option sein.

Aber auch die Finanzierung beim Händler wäre eine Variante. Kreditnehmer sollten aber wissen, dass eine Barzahlung beim Händler eine hohen Rabatt oder Preisnachlass erwirken kann.

Diese Rabatte könnten dann die günstigen Zinsen beim Händler durchaus toppen. Für den passenden Autokredit was braucht man gehört es unbedingt dazu die einzelnen Anbieter zu prüfen.

Gute wäre es, wenn der Kreditnehmer beim Autohändler seinen Rabatt aushandeln könnte. Der Vorteil dabei wäre, dass sich die Kreditsumme reduziert, was oft einige hundert Euro ausmachen kann.

Die Kreditsumme wird dann in den Vergleich eingegeben, mit der gewünschten Laufzeit. Sofort kann die Höhe der Kreditrate und auch der Zinssatz eingesehen werden.

Erscheint die Kreditrate zu hoch, so kann mit einer Verlängerung der Laufzeit diese gesenkt werden.

Autokredit was braucht man – abgelehnt?

Wie bei allen anderen Krediten auch müssen Kreditnehmer die Bedingungen der Bank erfüllen. Dabei kann es allerdings auch zur Kreditablehnung kommen.

Beispiele:

  • es könnte dann das Einkommen zu niedrig sein
  • die Anstellung ist befristet oder enthält noch Probezeit.
  • bei Selbstständigen, wenn die Selbständigkeit weniger als drei Jahre beträgt

Ganz wichtig ist die saubere Schufa beim Autokredit was braucht man. Ist diese negativ, also belastet, so lehnt die Bank den Kreditantrag in der Regel ab.

Kreditnehmer müssen nicht nur volljährig sein, sondern dürfen auch ein bestimmtes Alter nicht überschritten haben. Bei vielen Banken ist mit 70 Jahren Schluss mit einem Kredit.

Banken möchten ja oft auch Sicherheiten sehen. Kann die der Kreditnehmer nicht vorliegen, kann es ebenfalls zu einer Kreditablehnung kommen.

Allerdings könnte ja der gekaufte Wagen als Sicherheit hinterlegt werden.

Autokredit was braucht man – das ist zu beachten

Wird ein Kreditvergleich vorgenommen, so sollte der Vergleich mit den Zinsen beginnen. Dabei muss unterschieden werden zwischen dem Sollzins und dem Effektivzins.

Der Sollzins zeigt sich meist niedriger als der effektive Jahreszins. Wichtig für den Kunden ist der Effektivzins.

Denn dieser Zinssatz enthält alle Kosten was ein Kredit ausmacht. Beim Effektivzins sind nicht nur die Gebühren, sondern auch die Laufzeit, die Kreditsumme und die Bonität des Kreditnehmers berücksichtigt.

Beim Autokredit was braucht man – richtige Laufzeit

Die Kreditlaufzeit regelt beim Ratenkredit den Rückzahlungszeitraum sowie die Ratenhöhe. Die Laufzeit beginnt mit der Bereitstellung und endet bei der endgültigen Abzahlung.

Je länger die Laufzeit gewählt ist, umso niedriger fallen die Kreditraten aus. Dabei sollte beachtet werden, dass sich die Laufzeit sich realistische gegenüber dem finanzierenden Gegenstand zeigt.

Beim Autokredit sind maximal 10 Jahre Laufzeit denkbar. Allerdings finanzieren die meisten Autokäufer mit einer Laufzeit von fünf Jahren oder weniger.

Worauf kommt es an?

Natürlich steht an erster Stelle, die tatsächliche finanzielle Leistungsfähigkeit. Dabei kann die richtige Finanzierung den Ausschlag geben.

Bevor es an die Kreditsuche geht, gibt ein Einnahmen/Ausgaben-Plan Aufschluss über die finanzielle Lage. Einfach alle Einnahmen auflisten. (Gehalt, Kindergeld, Elterngeld o.ä.).

Dagegen werden die Ausgaben gestellt. (Miete, Nebenkosten, Versicherungen, Lebenshaltungskosten). Diese kleine Bilanz sollte sich positiv zeigen, das heißt sie muss einen Überschuss anzeigen.

Die Frage – Autokredit was braucht man, um die Rate bezahlen zu können – klärt der errechnete Überschuss. Die Höhe der Kreditrate sollte sich aber immer am Einkommen orientieren.

Fragen – Autokredit was braucht man

Kreditgeber stellen nicht nur Fragen nach dem, Einkommen und einer festen Anstellung. Der Kreditnehmer gibt auch Auskunft über seine Wohnsituation (mit wie viel Personen er im Haushalt wohnt).

Wichtig dabei ist, ob es sich um eine Mietwohnung oder ein Wohneigentum handelt. Der Wohnort ist ausschlaggebend, also die Lage.

Im Bezug auf den zu finanzierenden Wagen entscheiden:

  • die Marke
  • das Modell
  • der Tag der ersten Zulassung

sowie der Kilometerstand.

Bei der beruflichen Situation sollte die Anstellung nicht befristet sein. Ebenso wirken sich andere bestehende Verbindlichkeiten auf die Kreditentscheidung aus.

Ganz wichtig ist es dem Kreditgeber ob die Schufa sauber ist. Die erhoffte Kreditbewilligung ist zu erwarten, sobald alle Fragen zur Zufriedenheit des Kreditgebers geklärt sind.

 

(Cheng)

Finanzierungsvergleich

Beantragen Sie jetzt Ihren Autokredit.

Ihre Anfrage wird sofort geprüft

Nach Annahme unseres Angebots bekommen Sie das Geld auf das Konto überwiesen und kaufen innerhalb von 6 Wochen Ihr Wunschfahrzeug

Nach Kauf schicken Sie uns den Kaufvertrag und Fahrzeugbrief zu

Auf Wunsch auch mit Schlussrate möglich