Fragen zum Kredit? 0800-7628226

Autokredit wechseln

Der Kreditwunsch, seinen Autokredit wechseln, haben viele Verbraucher. Oft liegt es an einer hohen Schlussrate oder zu hohe Zinsen, das den Wunsch nach einem Wechsel laut werden lässt.

Wenn Schulden vorhanden sind, können diese mit dem neuen Kredit zusammen gebracht werden.

Das Wichtigste in wenigen Worten:

Den bestehenden Autokredit zu wechseln, mit anderen Worten umzuschulden, ist für gewöhnlich kein Problem. Auf die individuelle Situation geht der angeschlossene Vergleich ein.

Einfach sofort einen unverbindlichen Antrag stellen. Um alles Weitere kümmert sich die Software.

Autokredit auf dem Prüfstand

Immer wieder sollte bei langfristigen Verträgen ein Vergleich geschlossen werden. Nicht selten sind heutzutage die Zinsen niedriger.

autokredit wechseln
Autokredit wechseln – kinderleicht Geld sparen

Viele begehen den Fehler und achten bei einem Kreditabschluss nur auf die niedrigen Monatsraten. Das ist aber oft eine Kostenfalle.

Wer einen Vertrag zu lange abschließt, zahlt auch solange Zinsen. Ein Autokredit ist nicht auf Ewigkeit in den Stein gemeißelt.

Es kann durchaus der Kredit gewechselt werden, wenn die Kreditwürdigkeit stimmt. Viele die mit einer Schlussrate ihr Fahrzeug finanzieren, übernehmen sich.

Eine Schlussrate kann 10000 Euro oder mehr betragen. Zwar hat man ein paar Jahre Zeit, aber irgendwann kommt diese Rate auf einen zu.

Wer diese nicht zahlen kann, muss eine teure Kreditalternative wählen. Bevor es aber soweit kommt, sollte rechtzeitig verglichen werden.

So kann ein günstiger Kredit gefunden werden, um den Autokredit wechseln zu können.

Umschulden eine Alternative

Ein zu teurer Kredit kann eine finanzielle Belastung sein. Ein Autokredit wechseln ist heutzutage recht einfach.

Es müssen nur ein paar Dinge beachtet werden. So kann der teure Autokredit mit anderen Krediten zusammen geschlossen werden.

Die Umschuldung beinhaltet dann nur noch eine Kreditrate und nicht mehrere. Die finanzielle Belastung entspannt sich und es können auch wieder andere Anschaffungen getätigt werden.

Viele Kreditgeber erlauben es den Kunden einen zweckgebundenen Autokredit aufzunehmen und dabei ihre Schulden tilgen zu können. Ein Kreditvergleich sollte helfen, den richtigen Kreditgeber finden zu können.

Dabei sollten immer die Details beachtet werden. Die monatliche Kreditrate sollte zwar gering sein, aber auch der effektive Jahreszins.

Umschuldung vergleichen

Ein Autokredit wechseln geht am besten, wenn vorher ein günstiges Angebot vorliegt. Dieses kann durch einen Kreditvergleich gefunden werden.

Unter den Produktdetails sehen Kunden, wer eine Umschuldung anbietet. Bei den Vorteilen sind immer die Ratenpausen und Sonderkonditionen zu sehen.

Diese sollen immer im Vertrag stehen. Es spielt keine Rolle ob diese Sonderkonditionen in Anspruch genommen werden oder nicht. Sie sind kostenlos, wenn sie einmal im Jahr genutzt werden.

Wer dieses Detail nicht im Vertrag hat, kann die Laufzeit nicht verringern. Darüber hinaus sollte nachgesehen werden, ob Kreditsicherheiten verlangt werden.

Nicht jeder besitzt die Kreditwürdigkeit, die erforderlich ist. Wer eine Kreditsicherheit bieten kann, kann den Zins beeinflussen.

Problemlösung – Mitantragsteller

Viele Banken sehen eine Umschuldung nicht gern. Aber wer seinen Autokredit wechseln möchte, sollte darauf eingestellt sein, dass er zusätzliche Kreditsicherheiten benötigt.

Ein Mitantragsteller kann die Problemlösung sein. Dieser muss den Vertrag mit unterschreiben.

Das geht nur, wenn der Mitantragsteller ein pfändbares Einkommen hat. Die Schufa darf keinen Eintrag haben, der sich negativ auf die Kreditwürdigkeit auswirken würde.

Der Vorteil an dieser Kreditsicherheiten liegt eindeutig darin, dass sie nichts kostet. Wer zum Beispiel eine Restschuldversicherung aufnimmt, muss hohe Gebühren bezahlen.

Wenn aber der Ehepartner oder ein Freund den Kredit so absichern kann, können günstigere Konditionen erzielt werden. Gerade Personen mit einer schwachen Bonität sollten auf diese Kreditsicherheit nicht verzichten.

Autokredit wechseln – Vorfälligkeitsgebühr beachten

Wer seinen Autokredit wechseln möchte, muss auf die Vorfälligkeitsgebühr achten. Diese wird von vielen Banken verlangt.

Wenn ein Kredit vorzeitig getilgt wird, wird diese Gebühr fällig. Das ist aber nicht bei allen Krediten so.

Der Kunde sollte seinen Vertrag genau durchlesen. Einige haben eine Kündigungsklausel, wenn es um die Kreditablösung geht.

Diese liegt oft bei drei bis sechs Monaten. Wer diese Frist einhält, muss auch keine Gebühr mehr zahlen.

Diese Gebühr kann auch auf anderem Weg aus dem Weg gegangen werden. Der Kunde kann den gleichen Kreditgeber von dem alten Kredit fragen, ob ein Folgevertrag abgeschlossen werden kann.

Wenn der Kreditgeber das zulässt, wird ebenfalls keine Gebühr von dem Kreditnehmer eingefordert. Da Banken die Kunden für sich behalten wollen, sollte das kein großes Problem darstellen.

Es darf in der Zwischenzeit aber keine Zahlungsschwierigkeiten aufgetreten sein. Sonst würde die Bank sicher zwei Mal überlegen, ob sie einen weiteren Kredit bewilligt.

Finanzierungsvergleich

Beantragen Sie jetzt Ihren Autokredit.

Ihre Anfrage wird sofort geprüft

Nach Annahme unseres Angebots bekommen Sie das Geld auf das Konto überwiesen und kaufen innerhalb von 6 Wochen Ihr Wunschfahrzeug

Nach Kauf schicken Sie uns den Kaufvertrag und Fahrzeugbrief zu

Auf Wunsch auch mit Schlussrate möglich