KFZ Schlussrate weiterfinanzieren

Wer sich für eine Autofinanzierung mit Schlussrate entscheidet, der sollte zuvor beachten wie er die KFZ Schlussrate weiterfinanzieren möchte. Gerade die Ballonfinanzierung ist bei einem Autokredit sehr beliebt. Bringt sie doch während der Kreditlaufzeit eine sehr geringe monatliche Belastung. Wer die KFZ Schlussrate weiterfinanzieren möchte, der sollte einiges beachten.

KFZ Schlussrate weiterfinanzieren – geringe Belastung mit Haken

Die sogenannte Ballonfinanzierung erfreut sich immer mehr großer Beliebtheit. Damit können Autokäufer ein Automodell finanzieren, das ansonsten unter ihren Möglichkeiten gelegen hätte. Durch die monatlich geringe Belastung ist die Ballonfinanzierung auch für Kunden geeignet, dessen Geldbeutel nicht so prall gefüllt ist. Allerdings hat diese Art der Finanzierung nicht nur Vorteile sondern auch Nachteile. Als Nachteil kann die hohe Schlussrate angesehen werden.

Durch die niedrigen Kreditraten müssten Autokäufer zusätzlich Rücklagen ansparen, damit sie die KFZ Schlussrate weiterfinanzieren können. Aber nicht alle können das. So muss am Ende der Laufzeit die Schlussrate weiter finanziert werden, was oft erhöhte Kosten bedeuten kann.

Kunden sollten wissen, dass der kalkulierte Restwert des Wagens die endfällige Schlussrate ausmacht. Diese wird während der Kreditlaufzeit nicht getilgt, es fallen trotzdem Zinsen an.

KFZ Schlussrate weiterfinanzieren – Vor- und Nachteile

Als Vorteil kann unbedingt angesehen werden, dass sich diese Finanzierung auch Pensionen leisten können, die keinen so großen Spielraum für Ratenzahlungen haben. So muss im Vorgeld der hohen Schlussrate kleine Raten aufgebracht werden, die monatliche Belastung hält sich in Grenzen.

Dazu kommt, dass der Wagen einfach verkauft werden kann, um die Schlussrate zu bezahlen, womit der Weg für einen neuen Wagen frei wäre. Als Nachteil kann die KFZ Schlussrate weiterfinanzieren angesehen werden, wenn der Wagen über eine längere Zeit hinweg gefahren werden sollte.

Dann müssen Autokäufer das Geld für Schlussrate aufbringen. Entweder wurden Rücklagen angespart, oder die Schlussrate wird weiter finanziert. Beide Varianten aber drücken die Finanzen des Kunden auf lange Jahre. Zudem kann bei einer Weiterfinanzierung der Schlussrate oft mit ungünstigen Konditionen gerechnet werden. Gerade dann, wenn sich die finanzielle Lage des Kunden verschlechtert hat.

KFZ Schlussrate weiterfinanzieren – die Finanzierung

Es spielt keine Rolle, ob es von vorneherein geplant wurde oder ob es als Notlösung angesehen werden kann, die Schlussrate kann nicht immer angespart werden. Kunden müssen sich nach einer Weiterfinanzierung umsehen, wenn sie den Wagen behalten wollen.

Kreditsuchende haben dann die Möglichkeit direkt beim Autohändler nachgefragt werden, ob dieser eine Anschlussfinanzierung bereitstellt. Der Händler kann dann einen normalen Ratenkredit anbieten, der in kleinen monatlichen Raten bezahlt wird. Damit wird der Geldbeutel geschont und der Wagen muss nicht unter Wert verkauft werden. Er kann aber die KFZ Schlussrate weiterfinanzieren und zwar bei einer Bank.

Hat der Kunde eine ausgezeichnete Bonität stehen ihm alle Kreditmöglichkeiten offen. Wer dann noch einen Vergleichsrechner nutzt, der findet passende Angebote.

KFZ Schlussrate weiterfinanzieren – welche Finanzierung passt nun?

Das Auto ist ausgesucht und soll gekauft werden. Nun steht die Finanzierung an. Autokäufer können wählen aus einem Autokredit, dem Klassiker Ratenkredit, der Ballonfinanzierung oder einer Drei-Wege-Finanzierung. Autokäufer sollten so eine Finanzierung wählen, die sich wirtschaftlich und beruflich rechnet. Wählt er die Drei-Wege-Finanzierung braucht er sich am Ende der Kreditlaufzeit zu entscheiden, ob er das Auto behalten oder besser abgeben möchte. Es gibt aber auch Verbraucher die sich für einen Autokredit entscheiden. So haben sie während der Laufzeit gleichbleibende Raten und einen festgeschriebenen Zinssatz. Am Ende der Kreditlaufzeit braucht keine Schlussrate finanziert zu werden, der Wagen gehört dem Kunden.

KFZ Schlussrate weiterfinanzieren – was ist zu beachten?

Bei einem Autokredit sind zwei gewichtige Aspekte nicht von der Hand zu weisen. Das ist die Kreditlaufzeit und der daraus entstehenden Kreditraten. Beides kann vor Vertragsbeginn festgelegt werden. Kunden sollten wissen, dass eine längere Laufzeit niedrige Raten bringt, während eine kurze Laufzeit sich mit hohen Raten auszeichnet. So sind die Raten bei einer sechsjährigen Laufzeit niedriger als bei einer vierjährigen Laufzeit.

Auch wenn es sehr verlockend ist, innerhalb einer kurzen Laufzeit den Kredit zu tilgen, sollte geprüft werden, wie hoch die monatliche Belastung sein darf, damit sie ins monatliche Budget passt. Einhergehend muss der Wertverlust des Autos berücksichtigt werden, der dann gegen eine längere Laufzeit spricht.

So sollten Laufzeiten die länger als 48 Monate betragen, nicht vereinbart werden. Dagegen spricht der Wertverlust des Wagens. Allerdings muss das finanzielle Budget eine höhere Kreditrate erlauben.

KFZ Schlussrate weiterfinanzieren – die Voraussetzungen

Wer sich für einen Online-Kredit entscheidet, der erhält eine Autofinanzierung einfach und bequem. Die Voraussetzungen zeigen sich gleich wie bei allen anderen Ratenkrediten auch. So muss eine positive Schufa vorliegen, der Kunde muss volljährig sein.

Das Referenzkonto ist in Deutschland, er hat seinen Wohnsitz in Deutschland. Zudem hat er die deutsche Staatsangehörigkeit die mit einer gültigen Aufenthaltserlaubnis nachgewiesen wird. Das ausreichende und regelmäßige Einkommen kommt aus einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und ist außerhalb der Probezeit und ist nicht befristet. Wer eine Autofinanzierung möchte, der muss beim Kreditgeber Gehaltszettel und Kontoauszüge der letzten Monate vorliegen.

Steuerbescheide werden bei einem Selbständigen verlangt. Zudem wird eine Kopie des Kaufvertrages mit der sichtbaren Kaufsumme verlangt bzw. der Fahrzeugbrief. Marke und Modell des Wagens sind anzugeben, ebenso die Erstzulassung. Bei einem Gebrauchten wird der Kilometerstand verlangt.

Fazit:

Wer sich für eine Autofinanzierung mit Schlussrate entscheidet, der sollte vorab wissen, wie die Schlussrate finanziert werden kann. Können keine Rücklagen während der Kreditlaufzeit gebildet werden, muss die Schlussrate weiter finanziert werden.

Der Wagen kann aber auch alternativ an den Händler zurückgehen. Wer am Ende der Laufzeit eine größere Geldsumme, eventuell aus einer Lebensversicherung oder einem anderen Sparvertrag erwartet. der hat die besten Voraussetzungen für eine Finanzierung mit Schlussrate. Muss die Schlussrate finanziert werden, kann dies beim Autohaus oder bei einer Bank vornehmen.

Wer sich für letztere Option entscheidet, der sollte aber einen Kreditvergleich vornehmen. Damit lassen sich günstige Anbieter finden. Allerdings muss die Bonität einwandfrei sein. Bei angeschlagener Bonität könnten die sogenannten Kreditmarktplätze als Alternative dienen.

Finanzierungsvergleich

Beantragen Sie jetzt Ihren Autokredit.

Ihre Anfrage wird sofort geprüft

Nach Annahme unseres Angebots bekommen Sie das Geld auf das Konto überwiesen und kaufen innerhalb von 6 Wochen Ihr Wunschfahrzeug

Nach Kauf schicken Sie uns den Kaufvertrag und Fahrzeugbrief zu

Auf Wunsch auch mit Schlussrate möglich